Training

Schießen ist eine Individualsportart. Konzentration und eine ruhige Hand sind dabei besonders wichtig. Genauso individuell wie der Sport sollte auch das Training sein. Feste Trainingstage gibt es außer denen auf dem Schießkalender nicht. In der Regel sind jedoch immer genügend Vereinskameraden auf den Schießständen, mit denen man sich dann verabreden und austauschen kann. Gästen und Neumitgliedern, die eine Tagesversicherung abschließen – Kosten zur Zeit 1 € in Hoppegarten und Zehlendorf – stellen wir Waffen zur Verfügung!

In den Sommermonaten und bei guter Witterung findet das Training für jagdliches und sportliches Trap und Skeet auf dem Gelände des SC Diana in Hoppegarten statt.

Sportliches Schießen mit der Kurzwaffe (Pistole und Revolver verschiedener Kaliber mit Präzisionsschießen und Duellschießen), sowie Büchsen- und Flintenschießen jagdlich (Laufender Keiler und Kipphase) und sportlich (Kleinkaliber inkl. Hornet und verschiedene Großkaliber) auf verschiedene Ziele und Entfernungen (50m – 300m Bahn) finden auf den Schießständen der DEVA in Zehlendorf statt. Es besteht auch die Möglichkeit sich mit einigen Clubmitgliedern abzusprechen und evtl. auf einer der anderen in Berlin befindlichen Schießanlagen zu trainieren.

Der Jagdschießclub veranstaltet regelmäßig vereinsinterne Meisterschaften im jagdlichen sowie im sportlichen Schießen.

Die teilnehmenden Vereinskameraden sind damit automatisch für die Kreismeisterschaft in den jeweiligen Disziplinen qualifiziert und werden dann auf Wunsch auch dort angemeldet. Erfolgreiche Teilnahme mit einer Mindestzahl an Ringen an den jeweiligen Kreismeisterschaften ergibt dann die Möglichkeit, an der Landesmeisterschaft teilzunehmen. Die Teilnahme an den Vereins- sowie an den Kreismeisterschaften ist wünschenswert  – es handelt sich jedoch um ein sportliches Vergnügen und keine Pflichtveranstaltung.